Newsletter Sommer / Estate 2017 — Wo das Mobile auf das Immobile trifft. Roadtrips und Pitstops.

Das Thema schlechthin wenn der Sommer in seiner Blüte steht, sind die Ausfahrten mit den Automobilen, welche hauptsächlich der eigenen und nicht selten auch zur fremden Belustigung dienen. Eine besonders imposante variantenreiche Route sei hier einmal vorgeschlagen.

Wassen – Göschenen – Passo del Gottardo – Airolo – Lugano (Lago Lugano) – Menaggio (IT) (Lago di Como), Chiavenna IT, Passo dela Spluga, (Splügenpass), Via Mala, Sils i.D, Lenzerheide – Chur. Abfahrt im Morgengrauen 4.30 Uhr, Zürich – City.

Empfehlungen auf der Strecke:

1. Alpensüdseite über die Leventina kurz die Aussicht und den frischen Morgenluftzug geniessen, genügend Passugger (Mineral) mitbringen und Benzin in der Schweiz (TI) tanken.
2. Nach Grenze Gandria TI zu Italien in Porlezza am Lago di Lugano in die Bar, an der Riva & Gelateria Visconti um einen typischen Italienischen Café (Espresso) geniessen, Brioche nach Wahl.

3. Comersee, Abstecher nach Gravedona am Porto (kleiner Jachthafen) und herrlicher 3 km Promenade bis Dongo und zurück alles am See. Der Wind-/Kite und Segelsport in dieser Umgebung sind dort besonders attraktiv anzuschauen und auszuüben.


4. Mit Uebernachtung ist das C’a del Lago in Consilio di Rumo ein agriturismo (altes toprenoviertes Bauernlandhaus mit Obstplantagen umgeben, zur kulinarischen Selbstversorgung.)

http://www.agriturismocadellago.com/de/
5. Mountainbiking über dem Oberdelta des Comersees bei Sorico, Descio richtung Lago Mezzola.


6. Abstecher ins Valtellina, nach Sondrio oder Bormio ca 1h -1.30 h Fahrt. Herrliche Weine, Grappi!


7. Chiavenna, wunderhübscher Bergkurort in Italien mit lieblich pitoresker Altstadt und Produktion von typischer Pasta (Pizzocheri Valtelinese). Fussmarsch vom Borgo über dem
Fluss bis zur Klosterfabrikation der Biscotti die Posti und eventuell Sichtung der Marmite Giganti (Riesenmurmelchen)


Möglicher Abstecher über den Malojapass nach Silavaplana / St. Moritz ins Engadin.
8. Passo della Spluga, Splügenpass (der Motorrad(s)pass)


Gefühlte Tausend Haarnadelkurven weiter oben am Stausee angekommen, gibt es entweder ins Rifugio Stuetta alles bergfrisch aufbereitet und Salumi (Fleischwaren) aus eigener Produktion oder das La Posta, eine Institution mit eigener Weinhandlung, sensationell!!! http://www.albergopostaspluga.it/

9. über Sils i.D vorbei an Tiefencastel richtung Lenzerheide zum gediengenen Ausgang im
kultigen Kurhaus, tollen Events und wunderschönem lüsternbehangenem Gewölbedinersaal.

http://www.kurhaus.com/
10. Heimwärts über die älteste Stadt der Schweiz und Weltkulturerbe Chur.

Passend zu der Affiche „Roadtour Süd-Ostschweiz und Italien“
möchte die anfina den Weg über die mobile zum Immobilien aufrollen. Gerade deshalb erstaunt es wohl nicht dass ein ursprünglicher Tuning- und Autorennszenen -Kenner Maurice Schindler, mit seiner Firma REVERT sich dem Hause anfina, zusammen mit dem Architekturfotografen und Branchenfreund Emanuel Sulser, Sulser Immobilien um die TOPSHOTS Aufnahmen kümmert. Hier einen Zusammenschnitt von aktuellen und referenzierten Projekten.
Haben wir ein Interesse an Immobilien, Fahrzeugen oder Produktionen geweckt. Kontaktieren Sie uns direkt und wir geben Ihnen gerne über alle verfügbaren Leistungen Auskunft.

Es freut uns von Ihnen zu hören und wir danken dass Sie unseren Beiträgen folgen.

Ihre anfina

Alain Andreoli